Unterwerfung und Bestrafung der Ungläubigen
 
Dr. Neinens
Politik Religion Technik
Sure 2,39 Die aber ungläubig sind und unsere Zeichen leugnen, die sollen Bewohner des Feuers sein; darin müssen bleiben.

Sure 4,56 Die unseren Zeichen Glauben versagen, die werden wir bald ins Feuer stoßen. Sooft ihre Haut verbrannt ist, geben wir ihnen eine andere Haut, damit sie die Strafe auskosten. Wahrlich, Allah ist allmächtig, allweise.

Sure 4,89 (
Ungläubige Freunde, Beschützer)
Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet.

Sure 8,55 Als die schlimmsten Tiere gelten bei Gott diejenigen, die ungläubig sind ...(und bleiben)

Sure 9,5 Und wenn die verbotenen Monate verflossen sind, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt. Bereuen sie aber und verrichten das Gebet und zahlen die Zakat, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

Sure 9,29 Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben und die nicht als unerlaubt erachten, was Allah und Sein Gesandter als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntnis folgen, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen.

Sure 9,30 Die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort ihres Mundes. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!

Sure 9,36 Siehe die Anzahl der Monate bei Allah ist zwölf Monate nach dem Gesetz Allahs, seit dem Tage, da Er die Himmel und die Erde erschuf. Von diesen sind vier heilig. Das ist der beständige Glaube. Drum versündigt euch nicht in ihnen. Und bekämpfet die Götzendiener insgesamt, wie sie euch bekämpfen insgesamt; und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

Sure 9,41 Ziehet aus, leicht und schwer, und streitet mit eurem Gut und eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet.

Sure 9,111 Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für den Garten erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und fallen - eine Verheißung, bindend für Ihn, in der Thora und im Evangelium und im Koran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels mit Ihm; denn dies fürwahr ist die höchste Glückseligkeit.

Sure 9,123 O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und lasst sie in euch Härte finden; und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

Sure 22,19 Diese beiden sind zwei Streitende, die hadern bei ihren Herrn. Die nun ungläubig sind, Kleider aus Feuer werden für sie zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden,

22,20 wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und die Haut schmelzen wird.

Sure 22,21 Und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt.

Sure 22,22 Sooft sie vor Angst daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurckgetrieben werden; und (es wird zu ihnen gesprochen werden): Kostet die Strafe des Verbrennens.

Sure 61,9 Er ist es, der Seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und der Religion der Wahrheit, auf dass Er sie obsiegen lasse über alle Religionen, auch wenn die Götzendiener (die Christen) es hassen.

Dr. Neinens
Die Gefahr des Islam
  Anmerkungen:

Der Koran ist für Muslime nicht die einzige Grundlage des Handelns sondern auch die Scharia (in verschiedener Auslegung).

Der Dschihad wird als äußerste Anstrengung im Glauben oder aber auch in der Härte des Handelns gesehen. Es ist nicht sicher, wie die Aufforderung zum Kampf gegen die Ungläubigen von den Mullahs ausgelegt wird.

Religionen kämpfen für ihren Glauben, so wie Parteien für ihre Ziele kämpfen. Eine Aufforderung zum Töten ist das nicht. Eine Formulierung wie "bekämpfet die Götzendiener insgesamt" und "lasst sie in euch Härte finden" lässt den Islam aber schwerlich als eine friedliebende Religion erscheinen.

Die nicht glauben, sollen nach Sure 4,56 unvorstellbar gequält werden: "Die unseren Zeichen Glauben versagen, die werden wir bald ins Feuer stoßen. So oft ihre Haut verbrannt ist, geben wir ihnen eine neue Haut , damit sie die Strafe auskosten. Wahrlich Allah ist allmächtig, allweise."

In Sure 4,89 wird zur Tötung Andersgläubiger aufgefordert, die ihren Glauben verkünden. Missionare zu töten, überschreitet jedes Maß an Toleranz und Religionsfreiheit.

An anderen Stellen des Koran, an denen es weniger um Glaubensverkündung geht, wird ebenfalls eindeutig von Tötung gesprochen (siehe Haupttext).